Wie kann man apps auf sd karte herunterladen

Offline-Karten werden standardmäßig auf den internen Speicher Ihres Geräts heruntergeladen, Sie können sie jedoch stattdessen auf eine SD-Karte herunterladen. Wenn Sich Ihr Gerät auf Android 6.0 oder höher befindet, können Sie nur einen Bereich auf einer SD-Karte speichern, die für tragbaren Speicher konfiguriert ist. Erfahren Sie, wie Sie Ihre SD-Karte konfigurieren. Ein Produkt der Zusammenarbeit zwischen zwei Open-Source-Plattformen – OpenStreetMap und Wikipedia – OsmAnd ermöglicht es Ihnen, sieben Kartendateien kostenlos für die Offline-Navigation herunterzuladen. Je nach Nutzung und Gerätespeicher können Sie zwischen vollständigen Kartendaten und nur Straßennetzwerkdaten wählen. Beispielsweise benötigt eine vollständige Karte von Japan 700 MB, während das Straßennetz nur 200 MB benötigt. Geeignet für Outdoor-Aktivitäten, die Offline-Karten von OsmAnd haben alle Deets zu Fuß, Wandern und Radwege. Und da es sich um ein Open-Source-Projekt handelt, können Sie auch dazu beitragen, indem Sie Fehler melden oder Sehenswürdigkeiten hinzufügen und hochladen, sobald Sie wieder online sind. Um eine neue Karte auf eine SD-Speicherkarte herunterzuladen, müssen Sie sicherstellen, dass die SD-Speicherkarte in Ihrem Android™ Gerät mehr freien Speicherplatz bietet als der interne Speicher Ihres Android™-Geräts.

Sie verwenden Offlinekarten, können aber weiterhin andere Apps mit mobilen Daten verwenden. Wenn die installierte SD-Speicherkarte mehr freien Speicherplatz als der interne Speicher Ihres Geräts hat, werden die Karte und alle nachfolgenden Inhalte automatisch auf die SD-Speicherkarte heruntergeladen. Nachdem Sie einen Bereich heruntergeladen haben, verwenden Sie die Google Maps-App wie gewohnt. Offline-Karten, die Sie auf Ihr Smartphone oder Tablet heruntergeladen haben, müssen aktualisiert werden, bevor sie ablaufen. Wenn Ihre Offline-Karten in 15 Tagen oder weniger ablaufen, versucht Google Maps, den Bereich automatisch zu aktualisieren, wenn Sie mit WLAN verbunden sind. Sobald Sie eine SD-Speicherkarte mit ausreichend freiem Speicherplatz haben, führen Sie die folgenden Schritte aus, um den Standardspeicherort für die TomTom GO Mobile App zurückzusetzen und Ihre Karte auf die SD-Speicherkarte herunterzuladen: Eine weitere Navigations-App, die aus OpenStreetMap-Daten aufgebaut ist, Maps.me ohne In-App-Käufe oder Download-Limits auf seinen sorgfältig optimierten Offline-Karten kommt. Aber während die Karten und Funktionen innerhalb der App sind alle kostenlos zu verwenden, können Sie einige Anzeigen Pop-up sehen – nichts zu aufdringlich obwohl. Für die Offline-Navigation unterstützt Maps.me das Fahren, Gehen, öffentliche Verkehrsmittel und Radverkehrsmodi. Sie können auch die Wegbeschreibungen zu Sehenswürdigkeiten (POI) um Sie herum, Wanderwege und tolle Orte, die in anderen kommerziellen Karten fehlen. Wenn Sie einige Karten in der Memory-Map PC-App haben, die nicht zum Download verfügbar sind, gehen Sie wie folgt vor: Beginnen wir mit der Navigations-App, die auf allen Android-Handys vorinstalliert ist. Die vielleicht am meisten unterausgelastete Funktion von Google Maps ist seine Offline-Karten-Funktion.

Sie können den Bereich Ihres Interesses über eine starke Wi-Fi-Verbindung herunterladen und auf Ihrem Gerät oder einer SD-Karte speichern, wie Sie es wünschen. Natürlich erhalten Sie keine Verkehrsaktualisierungen, während Sie die Offline-Version verwenden, aber Sie erhalten immer noch Zugriff auf nützliche Informationen wie öffentliche Verkehrsmittel und Timings – ziemlich nützlich, wenn Sie ins Ausland reisen, wenn Sie uns fragen. Beachten Sie beim Planen von Downloads, dass eine zwischengespeicherte Karte nach 30 Tagen abläuft. Hinweis: Sie können Karten auf Ihrem Gerät oder einer SD-Karte speichern. Wenn Sie die Art und Weise ändern, wie Sie Karten speichern, müssen Sie die Karte erneut herunterladen. Sie können Ihre eigene Karte zum Herunterladen auswählen oder Karten anzeigen, die Sie bereits heruntergeladen haben. Wenn es irgendetwas gibt, was all diese Außerstädtischen Roadtrips den Entdeckern beigebracht haben, ist, dass man gps-Navigation nicht als selbstverständlich hinnehmen kann. Sicher, Google Maps funktioniert wie ein Charme, wenn Sie eine solide Datenverbindung haben, aber nahtlose Konnektivität ist nie eine Selbstverständlichkeit, wenn Sie die Straße weniger gereist zippen. Und lassen Sie uns nicht einmal mit den Datenrationierung Sprossen beginnen, die auf Reisen in ein fremdes Land gezwungen sind.

Glücklicherweise gibt es viele Mapping- und Navigations-Apps, die auch ohne Internetverbindung gut funktionieren.